Aktiv u. Aktuell > Einfeld - Aktuell


Dieser Einfelder "Aktuell"-Bereich wird ständig nach Nachrichten- bzw. Informationseingang aktualisiert. Hierfür ist auch eine Verbindung zur Pressestelle der Stadt Neumünster eingerichtet worden. Aber es sollten auch die Informationen aus dem Stadtteil heraus kommen. 

Informationen sind für alle wichtig. Dazu hat der Stadtteilbeirat zusätzlich mit Hilfe von Sponsoren einen Schaukasten bauen und beim Jugendfreizeitheim aufstellen lassen. Denn nicht jeder im Stadtteil verfügt über einen Computer, ein Tablet, ein Smartphone oder Internetanschluss.

Was unter "Einfeld Aktuell" selbstverständig nicht fehlen darf, ist das Einfelder bzw. Neumünsteraner Wetter. Deshalb mal einen Blick nach rechts werfen und sich das aktuelle Wetter bzw. die Prognosen für die kommenden Tage ansehen, wenn man Ausflüge im Stadtteil plant. 


Aber nicht vergessen, dass ein Spaziergang um den Einfelder See oder auf den Wegen durch das Dosenmoor bei jedem Wetter möglich ist. Es sollte nur auf die richtige Bekleidung geachtet werden.


Corona Bürgertests noch täglich im Stadtteil Einfeld möglich.
Nachdem die kostenlosen Corona Test eingestellt wurden, stellten Milo und Danny den Betrieb der Drive-In Station beim TSE ein. Die Nachfrage war zu gering. Die sogenannte „vierte Welle“ begann im Herbst durch das Land zu rollen, so dass die Landesverordnung dahingehend geändert werden musste. Die Regeln wurde mit 2G bzw. 2G+ (geimpft, genesen plus getestet) sowie 3G für viele Dinge des täglichen Lebens Bedingungen ergänzt. Mittlerweile sind die Schnelltests nur zu ganz wenigen Anlässen notwendig.
Am 20. Januar 2022 eröffnete die *Teststation-Negativ* in der Kieler Straße 463 auf dem Betriebsgelände  der KÜS-Station Rickert GmbH. Testungen sind (seit 04.06.2022) montags bis freitags von 09:00 - 15:00 Uhr, samstags von 10:00 - 14:00  Uhr sowie sonntags von 12:00 - 16:00 Uhr möglich. Alle Bürgertests sind selbstverständlich kostenlos und mit oder ohne Termin möglich. Eine Online-Registrierung ist unter teststation-negativ.testapp24.de eingerichtet. Parkmöglichkeiten sind direkt an der Station verfügbar.

Dorfbuchfest mit rund 500 Besucher:innen
Mit den Ständen von 12 Vereinen und Organisationen hatte das Dorfbuchtfest am Einfelder See bei bedecktem und später regnerischem Wetter stattgefunden. Tapfer trotzten ihm die ca. 500 Besucherinnen und Besucher, die sich im Laufe von fünf Stunden eingefunden hatten, bevor vorzeitig abgebaut werden musste. Nach drei Jahren Abstinenz gab es mit tollen Spielangeboten für die Kinder und Infoständen wieder Aktivitäten in der Dorfbucht. Eine richtige Spielstraße hatten das Jugendfreizeitheim Einfeld, die Kirchengemeinde Einfeld (Diakonie), die Freie Waldorfschule Einfeld, die DLRG, die AWO und EIKA mit ihren Ständen aufgebaut. Ein Höhepunkt war der Auftritt des Spielmannszuges des TS Einfeld direkt am Stand des TSE.
Gut angenommen wurde die Erbsensuppe der Regieeinheit, aber auch Kaffee, Kuchen und Eis. Gleichzeitig beging die Reservistenkameradschaft Einfeld den diesjährigen “Tag der Reservisten“. Der THW-Ortsverband Neumünster, der Malteser- Hilfsdienst, die Regieeinheit des Katastrophenschutzes der Stadt Neumünster und die Reservistenkameradschaft (RK) Einfeld präsentierten ihre Einsatzmöglichkeiten zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger bei schweren Unglücksfällen und im Katastrophenfall. 
Trotz der regenbedingten vorzeitigen Beendigung des Dorfbuchtfestes vermittelte die Veranstaltung das Gefühl, dass die Zusammenarbeit der Vereine und Organisationen klappt und man nicht verlernt hat, für Spiel und Spaß und für Information und nette Gespräche zu sorgen. Es wird überlegt, das Dorfbuchtfest im nächsten Jahr in der Sommerzeit stattfinden zu lassen und die Vorankündigung zu intensivieren. Veranstaltungsleiter Norbert Albers von der RK Einfeld dankt allen Teilnehmenden für ihren engagierten Einsatz und den Besucherinnen und Besuchern für ihr Interesse und die Inkaufnahme der späteren widrigen Witterungsumstände am Einfelder See. 

TBZ erweiterte sein Angebot mit einem mobilen Schadstoffhof
 
Wir schreiben das Jahr 2021 ... nach ausreichender Planung ist der mobile Schadstoffhof angeschafft worden und der Abrollcontainer wurde Mitte April in Neumünster erstmalig eingesetzt. Ein Hof auf Rädern? Es ist ein kostenloser Service der Stadt Neumünster aus dem Bereich der Abfallentsorgung bzw dem Technisches Betriebszentrum (TBZ). Knapp über 100.000 Euro hat die Stadtverwaltung Neumünster in das Projekt investiert.
Der Abrollcontainer deckt dabei eine bisherige Lücke im umfangreichen Abfallkonzept der Stadt ab. Durch das regelmäßige Aufstellen in allen Stadtteilen nach einem festgelegten Fahrplan, werden die Wege für die Entsorgung für alle deutlich verkürzt. So spart es Zeit und Wege für den einzelnen, wenn es darum geht Schadstoffe wie Lacke, Lösungen oder anfallenden Elektroschrott abzugeben für eine fachgerechte Entsorgung.
Es entfallen die teilweise langen Wege zu den Recyclinghöfen an der Niebüller Straße (TBZ) beziehungsweise dem Padenstedter Weg (SWN), denn Schadstoffe können sonnabends nicht auf den Wertstoffsammelplätzen in den einzelnen Stadtteilen abgegeben werden.
Dieser "Abhol-Service" ist kostenlos. Zu besonderen Aktionswochen wird der mobile Schadstoffhof so mehrmals jährlich in den Stadtteilen präsent sein. Besonders geschulte Teams sind dann auch vor Ort als kompetente Ansprechpartner.
Die Standplätze in den Stadtteilen sind mit Schildern gesondert gekennzeichnet. In Einfeld sind sie auf dem Marktplatz und am Bahnhof zu finden. Die Termine werden auf www.einfeld.info zeitgerecht in den kommenden Monaten und Jahren veröffentlicht.
Es gibt noch eine Besondere Einrichtung im Container. Es ist die Notdusche für die Mitarbeiter vom TBZ der Stadt, damit bei einer unfreiwilligen Kontaminierung umgehend gehandelt werden kann. Ein Auffangbehälter sorgt dafür, dass das Duschwasser später fachgerecht entsorgt werden kann.
 

*Wie tickt Schleswig-Holstein* ... am 08.10. in der Stadtteilbücherei
 
In ihrem neuen Buch „Gebrauchsanweisung für Schleswig-Holstein“ beleuchten Mareike Krügel und Jan Christophersen Land und Leute. Die Stadtteilbücherei Einfeld hat das über die Landesgrenzen hinaus bekannte Schriftsteller–Ehepaar am 08. Oktober um 20:00 Uhr exklusiv zu Gast.
Unterhaltsam und nachdenklich werfen die beiden gebürtigen Schleswig- Holsteiner einen Blick auf die Besonderheiten unseres Landes, seine Sehens- und Merkwürdigkeiten, streifen vom Wattenmeer nach Fehmarn, werfen einen Blick zum (Wetter-) Himmel, lassen es sich bei Essen und Trinken gutgehen. Begleiten wir sie auf ihrer Reise durch das Land, schärfen wir den Blick, um Neues im Bekannten zu entdecken!
Auch in der zweiten Saison der „Lesereise Schleswig- Holstein“ ist die Stadtteilbücherei Einfeld eine der ausgewählten Stationen innerhalb dieses kulturellen Ereignisses und hat mit dem nur hier präsentierten Programm etwas Besonderes zu bieten.
Da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, ist eine Anmeldung leider unumgänglich (dienstags und donnerstags 15:00 - 18:00 Uhr unter 04321 942 3705).
 

Reitschule Leineweber am Moor feierte 20-jähriges Jubiläum
 
Zwanzig Jahre Reitschule Leinweber … Die Festwiese war am 04. Juni 2022 ausgezeichnet geschmückt sowie bestückt und auch sehr gut besucht, als Ilka gegen Mittag an das Mikrofon trat und die knapp 70 Gäste, Bekannte und „alte Freunde“ begrüßte. Ihre Rede war gut vorbereitet. So enthielt ihr Spickzettel nur zwei Wörter … aber, die wollen wir hier nicht verraten. Die Grußworte amtlicherseits hielt Sven Radestock und u. a. erinnerte er an weltliche Ereignisse vor 20 Jahren.
Die Festwiese war wie ein Jahrmarkt eingerichtet und ausgeschmückt. Etliche Pavillons waren mit vielen Spielen wie z. B. dem *Glücksrad* oder dem *Enten angeln* für die Gäste und Besucher aufgestellt. Am großen Pferdestall war eine Wand beklebt mit alten Fotos, die z. B. an die Moorreiter, an viele Turniere und andere Veranstaltungen erinnerte.
Wenn ich persönlich zurück denke, dann sehe Rainer Leinweber ständig in Bewegung ... im und um den Pferdestall. Mit einer Schubkarre den Pferdemist wegbringen, das ein oder andere reparieren oder organisieren. Und … ich erinnere mich an seine besondere E-Mail. *Revolverheld* hatte das Video *Lass uns gehen* in Einfeld zu Ende drehen lassen, mit Pferd, Obsthof Mehrens und dem See.
 

Container-Standplatz auf dem Marktplatz wirklich der richtige ... ?
 
Bitte keinen Abfall illegal entsorgen ... Grünabfälle können bei der Organischen Müllabfuhr (O.M.A.) im Kreuzkamp 90 in Einfeld gegen ein kleines Entgelt abgegeben werden. Die Öffnungszeiten sind seit dem 30.05.2020 wieder montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr, sonnabends von 08:00 bis 12:00 Uhr. Ansonsten müssen Gartenabfälle, die nicht in die Grüne Tonne passen, erst einmal zwischengelagert werden. Die Entsorgung von Grünabfällen in öffentlichen Bereichen wie zum Beispiel Knicks ist nicht erlaubt und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Laut Pressemitteilung 145/2020 der Stadt Neumünster wurde der Standplatz für die Papiercontainer, Glasiglus und Textilsammelbehälter im Roschdohler Weg vor dem Sportheim des TS Einfeld als wilder Müllablageplatz missbraucht. 
Obwohl das Technische Betriebszentrum (TBZ) der Stadt Neumünster zweimal wöchentlich die Container leerte und den Platz reinigte, waren schon nach wenigen Stunden neue Haufen neben den Containern zu finden. Neben Papier, Pappe und Kartonagen wurden hier Rest- und Bioabfälle als auch Schadstoffe wie Öl und Asbest abgestellt. Die Adressaufkleber auf den Kartons zeigten, dass der Abfall nicht nur aus Neumünster stammte, sondern dass Leute aus dem Umland hier illegal ihren Müll entsorgten. Ist der Verursacher zu ermitteln, verfolgt der  Kommunale Ordnungsdienst (KOD) die Ordnungswidrigkeit.
Auch im Stadtteilbeirat Einfeld war und ist dieser Missstand immer wieder Thema. Zusammen mit dem TBZ wurde jetzt entschieden, den Depotcontainer-Standplatz am Roschdohler Weg zu verlegen. Der große Papiercontainer sowie die übrigen Behälter finden ihren neuen Standort auf dem Einfelder Marktplatz. 
Dieser Standort wird von auswärtigen Autofahrern nicht mal schnell im Vorbeifahren genutzt, so dass hoffentlich hier keine Vermüllung auftritt. Aber das TBZ beobachtet, ob sich die illegalen Müllentsorger einen anderen Platz zur wilden Entsorgung suchen oder die regulären Möglichkeiten nutzen.
In der letzten Stadtteilbeiratssitzung am 20.08.2020 wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich der Standortsuche annimmt. Da aufgrund der Pandemie die Beiratssitzung MItte November nicht stattfinden kann, werden hier die Lösungsvorschläge der Arbeitsgruppe (pdf-Datei) vorgestellt. Eine Stellungnahme des TBZ ist ebenfalls als pdf-Datei hier verlinkt. Per E-Mail können die Einfelderinnen und Einfelder ihre Einschätzungen, Kommentare und Vorschläge an den Stadtteilbeirat per Klick hier (stb@nms-einfeld.de) richten. Wenn eine Erlaubnis vorliegt, werden diese in Auszügen unter Einfeld-Amtlich "Blick drauf" abgelegt und sind dort zu finden und zu lesen.
 

19 Gesichter, 21 Geschichten ... zeigen 100 J. TSE auf knapp 250 Seiten 
Die Kombination von Neunzehn und Einundzwanzig als Buchtitel ist eine tolle Zahlenspielerei, die das Gründungsjahr 1921 vom Turn- und Sportverein Einfeld (TSE) wiederspiegelt. Horst-Dieter Kaikowski ist zusammen mit seinem Sohn Carsten ein interessantes Werk zum 100. Geburtstag des Vereins gelungen. 
Das Vater-Sohn-Projekt begann 2014 und es galt viele Zeitzeugen zu befragen. Danach wurde alles akribisch zu Papier gebracht und es entstand ein toller Bestseller. 
Das umfangreiche Buch mit 39 Kapiteln und knapp 250 Seiten ist fast ohne stupide Zahlen sowie banale Daten und Fakten, aber gespickt mit spannenden, lustigen und persönlichen Geschichten. Zeitzeugen erzählen ihre Erlebnisse und Eindrücke, die die Besonderheiten des TSE hervorheben und unterstreichen. Einige Höhepunkte im Vereinsleben runden das Ganze ab.
Der Verkauf des Buches startete am 12. Dezember 2020 und ist zu Beginn an mehreren Stellen im Stadtteil käuflich zu erwerben. Im Buchhandel kostet es € 29,90 und der Erlös kommt in voller Höhe dem Verein zu Gute. Das Buch wird vom BoD – Books on Demand, Norderstedt – verlegt und hat die ISBN 978-3-7519-1909-8.

KLIPPO-Kinderschutzpunkte - Aufkleber signalisiert Sicherheit für Kinder  
Ein Aufkleber an der Tür signalisiert: "Hier bist du sicher!" - Kinder und Jugendliche, die in eine kleine oder große Notsituation geraten sind, finden in allen Einrichtungen mit diesem Zeichen Zuflucht und Unterstützung. "KLIPPO" nennt sich das lokale Kinderschutzpunkt-Projekt vom Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) Neumünster e.V. Gemeinsam mit Anlaufstellen wie Ladengeschäften, Büros, Praxen, öffentlichen Institutionen und anderen Einrichtungen bildet KLIPPO ein Hilfe-Netzwerk für junge Menschen in Neumünster.
KLIPPO möchte dafür sorgen, dass sich Kinder und Jugendliche im öffentlichen Raum unbeschwert bewegen können. KLIPPO möchte zur Verbesserung der Sicherheit von Kindern in der Öffentlichkeit beitragen und ihr Vertrauen in die Gesellschaft stärken. Durch die Bildung eines Hilfe-Netzwerks, das vom DKSB Neumünster koordiniert wird, übernehmen Erwachsene Verantwortung für eine schnelle und zuverlässige HIlfe. Junge Menschen, Kinder und Jugendliche sollen so auch erfahren, dass viele Menschen für sie da sind, wenn ein Problem auftritt und dass unsere Gesellschaft ihnen grundsätzlich wohlgesonnen ist. 
In ganz Neumünster gibt es schon zahlreiche Klippo-Kinderschutzpunkte, deren Anzahl stetig wächst. Eine KLIPPO-Map vom DSKB-Neumünster im Internet zeigt, wo die Anlaufstellen zu finden sind.
Was sind eigentlich Notsituationen?
• du suchst Schutz vor schlechtem Wetter
• du hast dich verlaufen
• du hast deine Eltern verloren
• jemand ärgert dich
• du musst dringend auf die Toilette
• du hast dich verletzt
• du hast deinen Bus verpasst und musst jetzt länger auf den nächsten warten
• du hast gesehen, wie ein anderes Kind bedroht wurde
• du wirst selbst bedroht
• du fühlst dich belästigt
Kurz, immer dann, wenn du Hilfe brauchst. Komm einfach rein - KLIPPO - hier bist du sicher! KLIPPO ist ein lokales Hilfe-Netzwerk aus Ladengeschäften, Büros, Praxen, öffentlichen Institutionen und anderen Einrichtungen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen in der Öffentlichkeit und wird organisiert vom Deutschen Kinderschutzbund Neumünster e.V. Dieser ist verantwortlich für die langfristige Betreuung des Projekts und die Auswahl der Kinderschutzpunkte.
"KLIPPO - hier bist du sicher!" ist ein Projekt, das zur Sicherheit von Kindern und Jugendlichen in der Öffentlichkeit beiträgt. KLIPPO wird koordiniert vom DSKB-Neumünster und ist zu 100% spendenfinanziert. KLIPPO funktioniert dann am besten, wenn es von einem breiten Bündnis aus Politik, Wirtschaft, Institutionen und Familien getragen wird. Weitere Informationen über KLIPPO gibt es vom "Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Neumünster e.V." unter www.dksb-nms.de sowie Telefon 5565710 oder E-Mail  info@klippo-nms.de
Die KLIPPO-Schutzpunkte im Stadtteil Einfeld (Stand 09.11.2020)
Petra's Friseurstudio, Einfelder Straße 44  Kita "Schatzkiste" der Ev.-Luth. Kirchengemeinde, Dorfstraße 9  Polizeistation Nord, Einfelder Straße 59  Provinzial Versicherungen - Björn Schmidt, Dorfstraße 22  Paracelsus Apotheke Thomas Paulson, Dorfstraße 20  Jugendfreizeitheim Einfeld, Dorfstraße 25  Diakonie - Ganztagsbetreuung, Dorfstraße 21

TS Einfeld bietet besondere, sportive Programme für alle Kids 
Eine erfolgreiche Sparte des TSE ist das Kinderturnen. Sieht man das am Tabellenstand oder an vielen Medaillen und Pokalen? Kaum, jedoch ist im Courier vom 26.03.2015 zu lesen, dass die Einfelder Turnmäuse sich unter dem Motto "Mein Team macht das Sportabzeichen" vom Landessportverband und den unterstützenden Sparkassen über 500 Euro freuen konnten. 30 von 180 Mannschaften wurden so ausgezeichnet.
Die Spartenleiterin Maren Arndt weist nun darauf hin, dass besonders Mädchen und Jungen zwischen 8 und 12 Jahren wieder ihre sportlichen Leistungen verbessern und zeigen können. Spass haben und sich gemeinsam bewegen ist das Motto von Maren. Es werden Trampolin, Barren, Ringe, große und kleine Kästen, die Reckstange und noch viele andere Geräte aufgebaut und stehen den Kids unter Anleitung zur Verfügung. Auch Lauftraining und viele Spiele stehen auf dem Programm. Denn die Kids können an vielen Veranstaltungen in und um Neumünster teilnehmen. Aufzuzählen wären da der Köstenlauf, das Turn- und Sportabzeichen sowie das Nikolausturnen.
Also Eltern und Kids aufgepasst ... wer Lust hat mitzumachen, auch beim Eltern-Kind-Turnen, kommt einfach vorbei zur Mehrzweckhalle der Grund- und Gemeinschaftsschule in der Einfelder Straße. Die Trainingszeiten für das Eltern-Kind-Turnen sind dienstags von 16:00 - 17:15 Uhr für Kids im Alter von 18 Monaten bis 4 Jahre, donnerstags von 16:00 bis 17:15 Uhr für Kids von 3 bis 5½ Jahre. Das Kinderturnen findet montags von 15:30-16:30 Uhr für 5½ bis 8-jährige und von 16:30-17:45 Uhr für 8 bis 12-jährigen ... weitere Informationen bei Maren Arndt unter 04394.992800.