Einfeld-Amtlich > Einfelds Feuerwehr > FF-Einfeld Einsätze > Großeinsatz bei Auto-Lackiererei im Stover

Am 26.02.2020 war die Freiwillige Feuerwehr Einfeld bei einem Großbrand in der Autolackeierei Langbehn im Gewerbegebiet Stover. Kurz nach 01:00 Uhr war der Notruf bei der Neumünsteraner Feuerwehr eingegangen. Die Einfelder Wehr wurde gleichzeitig mit der Berufsfeuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Dach der Lackiererei. Auch waren kleinere Explosionen im Gebäude zu hören.
Rund 70 Feuerwehrleute hatten den Brand nach 5 Stunden unter Kontrolle. Neben der Berufsfeuerwehr und der Wehr aus Einfeld waren auch Tungendorf-Dorf sowie Tungendorf-Stadt im Einsatz. Gegen 08:30 Uhr verlie├čen die Einsatzkräfte den Brandort, nur die Einfelder Wehr übernahm dann noch kleinere Nachlöscharbeiten und stellte die Brandwache. Die letzten Einfelder Kameraden waren um 11:30 Uhr wieder am Feuerwehrgerätehaus. Vom Aufwand her war das Feuer für die Einfelder vergleichbar mit dem Brand einige Monate zuvor beim TSE Vereinsheim.
Für das Einfelder Löschfahrzeug LF16 war es der letzte Einsatz. Direkt nach Einsatzende ging es zur Berufsfeuerwehr ins Gefahrenabwehrzentrum (GAZ) und wurde mit einem Funkspruch außer Dienst gestellt. Einige Einfelder Feuerwehrleute nutzten die Gelegenheit, um mit der Gruppe vom Löscheinsatz noch ein Foto mit beiden Fahrzeugen zu machen, alt und neu nebeneinander.

Im Gewerbegebiet "Stover" brannte das Gebäude.

Die Autolackiererei brannte völlig aus.

Der Rauch war im Gewerbegebiet "nebensächlich".

Auch bei den Nachlöscharbeiten war viel zu tun.

Nichts war im Gebäude heil geblieben.

Löschangriff der Wehren von allen Seiten.

Nachlöscharbeiten aus vollen Rohren.

Das LF-KatS war für den Einsatz ausreichend bestückt.

Letzter Einsatz für das LF-16, danach ging es ins GAZ.

Nachlöscharbeiten zum Abschluss des Einsatzes.

Nach dem langen Einsatz eine kleine Stärkung.

Das Einfelder LF-KatS stand mit allem bereit. 

Quellen: (1.) Kurzbericht des Einfelder Wehrführers vom 15.03.2020 (2.) Artikel im Holsteinischen Courier vom 27.02.2020 (3.) Die Fotos wurden von Martin Pagels zur Verfügung gestellt. Das im Text genannte Gruppenfoto im GAZ ist am passenden Text verlinkt.