Geschichtliches > Jubiläum 2019 > Einfelder Geburtstagsfest "875 Jahre" beim TSE

Während am Vormittag der Einfelder See umrundet wurde, waren auf der Festwiese des TS Einfeld im Roschdohler Weg bereits Aktivitäten in Vorbereitung des Familienfestes zu sehen. Unter Federführung von Merle Arndt wurden die Stationen und Informationsstände der vielen Einfelder Einrichtungen, Organisationen und Vereine bzw. Sparten aufgebaut und eingerichtet.  So gab es unter anderem einen BobbyCar-Parcour, einen Squash Court, Soft Dart, das Jugendfreizeitheim richtete eine Kinder-Wellness-Oase ein, die Initiative EIKA war mit einer mobilen Kegelanlage vor Ort, die Kirchengemeinde war aktiv, Feuerwehr und Polizei informierten, es gab Line-Dancer-Aufführungen und musikalische Höhepunkte und verschiedene Sparten des TSE luden ebenfalls mit Aktionen zum Mitmachen ein. Alle 3- bis 12-jährige Kinder konnten mit Mitmachzetteln von Stand zu Stand durchspielen und erhielten am Ende eine Belohnung. In erster Linie ging es aber darum, dass alle gemeinsam Spaß hatten und sich freuten, diesen Tag in Einfeld zu verbringen. (DasTitelfoto wurde von "radidoes" zur Verfügung gestellt. Klick-Bilder sind eingebaut.)

Line-Dancing war eine der vielen Vorführungen.

Soft-Dart, aber riesengroß für kleine Kinder.

Stadtrat Oliver Dörflinger zeigte großes Interesse.

Judo Vorführung beendet ... Autogrammstunde?

Ein musikalisches Highlight auf der Wiese.

Die neue Sparte "Badminton" zeigte sich.

Bobby-Car - Waschstraße oder Tunnel.

Die Turnmäuse hatten auch ihren Info-Stand.

Tattoo am Arm vom Jugendfreizeitheim.

Gewinne, Gewinne, Gewinne ...

Dosenwerfen auf einfallsreich beklebte Büchsen.

Hammer-Wurf Richtung "Bulls Eye" ...

Kein Strafzettel, sondern ein Laufzettel.


Öl, Feuer und Wasser ... imposante Vorführung.


Fingerzeig auf die kommende Jugendwehr?