Aktiv und Aktuell > Einfeld - Aktiv > TS Einfeld > TSE - Spielmannszug "Einfelder Musikanten"

Im TSE hat der Spielmannszug, seit 2002 als "Einfelder Musikanten" bezeichnet, eine lange Tradition und bietet allen Musikbegeisterten eine optimale Heimat. Schließlich macht musizieren in der Gruppe viel mehr Spaß als allein. Anfang 2011 teilen ca. 25 aktive Spielleute jeden Alters ihr Hobby Musik. Das Instrumentarium besteht aus Sopran-, Alt-, Tenor-, Diskant-Querflöten, Lyra, große, kleine Trommel, Becken und Effekt-Instrumenten. Geprobt wird nach Noten. Entsprechende Kenntnisse können im Spielmannszug erworben werden. Fortbildung kann bis zum Dirigenten über Lehrgänge des Musikerverbandes betrieben werden.

Der Spielmannszug hat ca. 20 bis 25 Auftritte im Jahr. Gespielt wird zu Schützen-, Kinder- und Dorffesten, sowie Ständchen, Platzkonzerten und Laternenumzügen. Neben traditioneller Marschmusik hat der Spielmannszug auch moderne Unterhaltsmusik und Konzertstücke im Repertoire. Zum Outfit gehört eine ansehnliche Uniform, bestehend aus blauer Jacke, blauem Käppi, roter Schleife, weißer Hose oder weißem Rock.

Die Neugründung erfolgte 1956, nachdem bereits ab 1922 für einige Jahre ein Spielmannszug bestanden hatte, der die Wirren dieser Jahre allerdings nicht überstand. Helmut Prestin vom FT Vorwärts Kiel hatte 1956 den Einfeldern Leih-Instrumente überlassen und bei der Aufbauarbeit geholfen. Als Männerdomäne gegründet, waren es dann Frauen, die Anfang der 70er-Jahre dazustießen und der Musiksparte des TS Einfeld einen Rekord bescherten. 72 Spielleute sorgten für ein volles Klangbild. Damals öffneten sie sich auch für Genres wie Konzertstücke. Man wollte nicht nur auf Marschmusik reduziert werden.

Der Einfelder Spielmannszug nahm im Jahre 1979 an dem ersten Euro-Musikfest Deutschlands teil. Die Einladung zu diesem Musikfest an der Ostsee kam vom Spielmannszug Heikendorf, mit dem die Einfelder damals freundschaftlich verbunden waren. Im Jahr 1981 Stand Einfeld ein gesamtes Wochenende im Zeichen des 25-jährigen Bestehens des Spielmannszuges. Rund 1.000 Spielleute waren bei der Geburtstagsfeier mit Konzerten und einer Musikschau dabei.

Im Mai 2006 marschierten mit flotten Rhythmen sieben Blasorchester in zwei Gruppen vom Vereinsheim des TSE quer durch den Stadtteil zur Alexander-von-Humboldt-Schule. Unter ihnen der Einfelder Spielmannszug, der auf diese Weise mit Freunden sein 50-jähriges Bestehen feierte. Viele Einfelder schlossen sich den beiden Zügen an. Nach gut einer dreiviertel Stunde erreichten die rund 150 Musiker den Schulhof. Dort wurde ein gemeinsames Platzkonzert gegeben. Im Anschluss gaben die sieben Orchester in der Aula der Schule ein Konzert, das bis in die späten Nachmittagsstunden dauerte und mit viel Applaus für die Darbietungen jeder einzelnen Formation bedacht wurde.

Wer im Spielmannszug mitwirken möchte, hat nach wie vor die Möglichkeit in der laufenden Übungssaison einzusteigen und ist herzlich wilkommen. Instrumente werden gestellt, ebenso Notenkenntnisse vermittelt, das Marschieren im Tritt in der Turnhalle oder auf dem Schulhof geübt. Mitmarschieren dürfen Musiker erst, wenn sie die D1-Verbandsprüfung bestanden haben. Die Übungsabende für alle Spielleute finden montags und mittwochs von 17:45 bis 20:00 Uhr in der Alexander-von-Humboldt-Schule (1. Stock) statt. Spartenleiter und Ansprechpartner Hartmut Lübke ist unter Telefon 04871-1635 oder E-Mail huiluebke@t-online.de zu erreichen.

Quellen:
(1.) Internetseite des Sportvereins unter www.ts-einfeld.de (2.) Zeitungsartikel Holsteinischer Courier vom 25.07.79 / 01.06.81 / 22.05.06 / 17.05.11 / 01.06.11 / 20.10.2015 und Kieler Nachrichten vom 18.02.10 (3.) Das Titelfoto entstand im Jahre 2011 und die unteren Fotos stammen aus dem Bilderarchiv von rue_ma_einfeld.
Seit dem Jahr 2002 wird im TSE der Name "Einfelder Musikanten" geführt.


Gruppenbild im Juni 2011. (Klick-Bild)


Der Spielmannszug beim Handwerkerfest.


Der Einfelder Spielmannszug marschiert.


Der Nachwuchs wird ausgebildet.

In weißer Turneruniform ...

Marsch durch den Hufeisenweg ...

Viele aktive Jugendliche ...