Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Neumünster e.V.

Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Neumünster e.V.
Verein
 
Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Neumünster e.V.  

Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Neumünster e.V.  
 
Roschdohler Weg 144
24536 Neumünster

   
   
   
Link   http://www.waldorf-nms.de

   
 


 
 
Weitere Informationen

Seit 1982 fördert der gemeinnützige Verein die Waldorfpädagogik in und um Neumünster in vielerlei Hinsicht, z.B. durch Öffentlichkeitsarbeit, Vorträge und andere Veranstaltungen; auch die finanzielle und ideelle Unterstützung der Waldorfkindergärten und der Schule, insbesondere während der Aufbauphasen gehörten und gehören zu seinen Aufgaben.

Der Förderverein war ursprünglich auch Träger der Waldorfkindergärten in der Schwabenstraße und in Einfeld. Seit Herbst 1999 sind die beiden Kindergärten selbstständig.

Zentrale Aufgabe des Fördervereins war und ist jedoch der Bau von Waldorfschule und Kindergarten am Roschdohler Weg. Mit Landeszuschüssen, langfristigen Krediten und Elternbeiträgen finanziert, wurde der Bau der Schule 1997 begonnen und im Jahr 2003 weitgehend abgeschlossen. Ein Jahr später konnte - dank der Unterstützung durch die Stadt Neumünster und einer Zuwendug der Software-AG-Stiftung - auch der Waldorfkindergarten auf dem Schulgelände fertiggestellt werden.

Nicht nur die Schuleltern sind aufgefordert, Mitglieder des Fördervereins zu werden, sondern alle Menschen, die sich für Waldorfschule und -kindergärten in Neumünster einsetzen möchten - insbesondere Ehemalige, Verwandte, Paten usw.

>> Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Ihr obliegt - neben der Wahl und Entlastung des Vorstands - insbesondere die Beschlussfassung über den Jahresetat, die Beiträge, den Rechnungsbericht. Wobei mit den Haushaltsbeschlüssen wichtige Entscheidungen verbunden sind, z.B. den Schulneubau betreffend. Diese Entscheidungen haben wiederum Auswirkungen z.B. auf die Höhe der von den Schuleltern als Bestandteil des aufzubringenden Baubeiträge.

Die Jahreshauptversammlung findet üblicherweise zum Ende eines jeden Jahres statt. An den Versammlungen können nicht nur Vereinsmitglieder, sondern die ganze Schulgemeinschaft und die Kindergarteneltern teilnehmen - wahlberechtigt sind selbstverständlich nur die Vereinsmitglieder.

>> Vorstand
Der Vorstand führt in enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer der Schule die Geschäfte des Vereins. Er beruft die Mitgliederversammlung ein, stellt deren Tagesordnung auf, führt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus und verwaltet das Vereinsvermögen. Dies umfasst vor allem die Schulgebäude für deren Instandhaltung er ebenfalls Sorge zu tragen hat.

Rechtlich ist es der geschäftsführende Vorstand, der die Verantwortung für alle Vereinsentscheidungen trägt. Der geschäftsführende Vorstand des Fördervereins besteht aus zwei bis vier Mitgliedern, zu denen möglichst auch ein Mitglied des Lehrerkollegiums gehören sollte.