Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bewacht mit ihren Mitgliedern seit 1952 den Strandabschniit an der Einfelder Schanze während der Sommerferien. Zusätzlich werden Großveranstaltungen am und auf dem See auch außerhalb der Ferienzeit unterstützt. Den Verein DLRG - Landesverband Schleswig-Holstein - Neumünster e.V. bilden aktuell über 800 Mitglieder. Zum größten Teil sind dies Einzelpersonen oder Familienmitglieder, aber auch einige Neumünsteraner Firmen und Vereine.

Rund zwei Drittel der Mitglieder sind noch jünger als 27 Jahre und damit automatisch auch Mitglied der DLRG-Jugend, so daß es eigentlich ein recht "junger" Verein ist. Mit den jährlichen Beiträgen tragen die Mitglieder wesentlich zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben bei, da der Verein dieses fast ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. Im Mai 2011 berichtete der Courier über Nachwuchsprobleme und begann eine Suche nach "Strandpaten". Damit sollten Unterstützer gewonnen werden, die mit einem kleinen Jahresobolus finanzielle Hilfe leisten könnten. Die Stadt Neumünster trägt nur ein Drittel der jährlichen Kosten.

Am Einfelder See betreibt die DLRG einen Rettungswachdienst mit mindestens sechs Wachgängern. So findet immer zu Beginn der Sommerferien auf der Wachstation am Einfelder See die jährliche Wacheinweisung statt. Diese ist für alle Wachgänger obligatorisch. Mindestvoraussetzungen für den Einsatz als Wachgänger sind:
·  Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in Silber; nicht älter als 2 Jahre
·  Erste-Hilfe-Ausbildung (8 Doppelstunden); 
   nicht älter als 2 Jahre; nach Möglichkeit den SAN A-Lehrgang
·  Selbsterklärung zum eigenen Gesundheitszustand 
   (bei erstmaligem Wachdienst eine ärztlicheTauglichkeitsuntersuchung)
·  Für Wachleiter und Stellvertreter zusätzlich "Sanitätshelfer A oder B"
·  Für Bootsführer „DLRG-Bootsführerschein“ 
Ist man im Besitz des DRSA Bronze, kann ein Einsatz als „Wachhelfer“ erfolgen. 

Neben den zahlreichen Regatten des Segelclubs, ist ein besonderer Höhepunkt des Jahres der EKN-Cup auf dem Einfelder See. Der Erste Kanuclub Neumünster führt jedes Jahr das beliebte Drachenbootrennen mit knapp 80 Mannschaften durch. Für die DLRG Neumünster e.V. bedeutete dieses "Großeinsatz" mit allen verfügbaren Kräften. Wie jedes Jahr übernimmt sie neben der Regattaabsicherung auch den Sanitätsdienst.

Weitere und ausführlichere Informationen über den Neumünsteraner Verein sind unter www.neumuenster.dlrg.de  und www.neumuenster.dlrg-jugend.de zu finden.

Quellen: (1.) Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Neumünster e.V. unter www.neumuenster.dlrg.de (2.) Holsteinischer Courier vom 12.05.11 "Wasserretter brauchen selber Hilfe"  (2.) Das Titelbild stammt vom EKN Cup 2015 - © rue_ma_einfeld..

Bei der Kontrollfahrt darf auch die Presse mitfahren.


Großveranstaltung ist gleich Großeinsatz.


Die Wachstation am Einfelder See


Das Jet-Boot