Rassegeflügelzuchtverein von 1949

Am 30. Januar 1949 eröffnete um 10:00 Uhr der Zuchtfreund Kurt Saenger im Lokal "Einfelder Hof" die Gründungsversammlung. In die Gründungsliste trugen sich 42 Zuchtfreunde ein. Um 11:45 Uhr wurde die Sitzung beendet und in der Vereinskasse vom Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) Einfeld und Umgebung waren die ersten DM 29,85. Der Jahresbeitrag wurde damals auf DM 3,00 in der Satzung festgelegt.

Der Verein gehörte zunächst dem Kreisverband Rendsburg an, mit der Gründung des Kreisverbandes Neumünster erfolgte der Wechsel. Im Januar 1950 fand die erste Ausstellung in Form einer Werbeschau statt. Im Jahr 1956 plante man eine Ausstellung in der neuen Mehrzweckhalle, was aber von der Einfelder Gemeindeverwaltung abgelehnt wurde.

Aufgrund von einer sinkenden Mitgliederzahl Anfang der 70er Jahre, die über die Jahre bei knapp 50 lag, wurde 1972 über die Auflösung des Vereins debattiert. Der Antrag wurde aber mehrheitlich abgelehnt. Im Jubiläumsjahr 1974 wurde die Schau in der Holstenhalle als voller Erfolg gewertet.

In der Chronik des Vereins wird 1978 von zwei Neuerungen berichtet. Zum einen wurde erstmalig ein "Hähnewettkrähen" durchgeführt und zum anderen bei der Vereinsschau im November das "Einfelder Band" vergeben. Ende der 70er Jahre beteiligten sich die Mitglieder mit sehr guten Schauerfolgen bei Veranstaltungen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Der Verein wechselte über die Jahre aus unterschiedlichen Gründen häufig das Vereinslokal. So sind u.a. zu nennen der Einfelder Hof, das Bahnhofshotel, das ehem. "Deep Water" in Enenvelde und das TSE Vereinsheim im Roschdohler Weg. Am 06.11.1986 beantragte der Vorstand beim Stadtteilbeirat die Räumlichkeiten hinter dem ehemaligen Gemeindehaus als zukünftiges Vereinsheim. Dem Antrag wurde aber nicht zugestimmt.

Das Vereinslokal ist seit 2014 "Lütjens Bierstuben" in der Einfelder Straße 63. Jeden zweiten Dienstag im Monat werden die Vereinsabende ab 20:00 Uhr abgehalten. Im Juni, Juli, August und Dezember werden dort keine Versammlungen durchgeführt. Der Verein beteiligt sich aktiv an den vielen Veranstaltungen des Stadtteiles, führt aber auch seine eigenen durch. Für Wettbewerbe und Ausstellungen nutzte der Verein bis 2008 die Halle des Brieftaubenreisevereins im Kreuzkamp. Danach wurde das Aussengelände der Firma Blumen Stüber im Looper Weg verfügbar.

Ein besonderer Höhepunkt im Einfelder Veranstaltungskalender ist das Hähnewettkrähen. Nachdem die Bauernstelle im Einfelder Dorfzentrum verschwunden war, fanden die Verantwortlichen des Rassegeflügelzuchtvereins am alten Sportplatz im Fuhrkamp einen neuen Platz für das alljährliche Hähnewettkrähen.  Eine volle Stunde lang lassen die Hähne hören, was ihre Kehlen hergeben. Den jeweiligen Siegern der beiden Kategorien - Zwerg- und Großhühner - winken Pokale und Sachpreise.

Unter dem Dach des Landesverbandes Schleswig-Holsteinischer Rassegeflügelzüchter e.V. gehörte RGZV Einfeld zum Kreisverband Neumünster. Dieser schloß sich mit dem Rendsburger zusammen und es entstand im Jahr 2010 der Kreisverband Mittelholstein. Der RGZV Einfeld wird augenblicklich von Holger von Ahrentschildt, Fuhrkamp 66, Telefon 04321 520566, geführt. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 15,- Euro pro Jahr, Kinder und Jugendliche sind beitragsfrei.

Die Tiere der jungen Besitzer werden beim Hähnewettkrähen wie jedes Jahr gesondert gewertet. Im Jahr 2011 wurde das 25. Wettkrähen in Einfeld durchgeführt. Erstmalig im Jahr 2008 wurde eine Impfung der Tiere gegen "Newcastel" für die Teilnahme gefordert, da im Rahmen der Geflügelpestbekämpfung strengere Auflagen seitens der Behörden für die Durchführung des Wettstreites gemacht wurden.
 

Bei der jährlichen Ausstellung und Bewertung im Herbst sind durchschnittlich 20 Züchter mit 200 Tieren dabei. In den Gewächshäusern im Looper Weg werden an zwei Tagen nicht nur die besten Zuchtergebnisse gezeigt, sondern u. a. auch Mandarinenten und Rothalsgänse. Jugendliche Züchter sind immer mit ihren Tieren dabei. Über fehlenden Nachwuchs kann der Verein nicht geklagen. 

Quellen: (1.) Chronik "50 Jahre RGZV Einfeld" datiert Januar 1999 (2.) Zeitungsartikel Holsteinischer Courier datiert 26.10.09 // 25.10.10 // 26.08.2017 (3.) Zeitungsartikel Kieler Nachrichten datiert 26.10.09 // 25.10.10 (4.) Traueranzeige Wochenanzeiger vom 30.08.2017 (5.) Protokolle Stadtteilbeiratssitzung aus den Jahren 1978 bis 1990. (6.) RGZV Veranstaltungshinweise vom 21.01.2014 


Das beeindruckende Logo des Vereins findet man auch auf dem Pullover der Mitglieder.


Die Halle des Brieftaubenreisevereins im Kreuzkamp wurde bis zum Jahr 2008 zu Ausstellungen genutzt.


Externe Preisrichter unterstützen den Einfelder Verein bei den Wettbewerben bzw. Veranstaltungen.


Das exemplarisch aufgebaute Wasserbecken mit den Tieren ist ein besonderes Highlight bei der Ausstellung.


Im Aussengelände der Fa. Blumen Stüber bekommt die Ausstellung ein besonderes Flair.  (Klick-Bild)


Wie man sieht ist bei einer Kreisschau eine größe Anzahl von Preisrichtern notwendig.


(Klick-Bild)