Plattdütsch Gill to Einfeld

Die Plattdütsch Gill to Einfeld ist ein Verein, der früher aus drei, heute noch aus einer Sparte besteht. Hauptziel des Vereins ist die Pflege der Plattdeutschen Sprache. Zur 1. Vorsitzende wurde Antje Stryk während der Jahreshauptversammlung im Januar 2009 gewählt. Zum ersten Mal in der langen Geschichte des Vereins hat eine Frau die Leitung übernommen. Zu den Aktivitäten des Vereins gehören Gildeabende mit Vorträgen oder auch Spieleabende mit Skat und Kniffel oder auch Bingo. Für Groß und Klein findet jedes Jahr ein Vogelschießen statt. Der Nachwuchs ist bei der Plattdütsch Gill to Einfeld sehr wichtig und hat einen besonderen Stellenwert. Um dieses zu verdeutlichen werden nach Spielen und Proklamation eigene Majestäten gekrönt. Auch gehören Tagesausflüge oder Wanderungen durch die nähere Umgebung von Einfeld dazu. Mitglieder können sich plattdeutsche Bücher aus dem Fundus des Vereins ausleihen.

Die einizige, aber sehr bekannte und beliebte Sparte des Vereins ist die "Speeldeel vun de Plattdütsch Gill to Einfeld". Die "Danzgrupp vun de Plattdütsch Gill to Einfeldder Erwachsenen sowie die Tanzgruppe der Kleinen "De lütten Danzmüüs" gibt es nicht mehr. Diese Gruppe der Kinder wurde über Jahre von Karin Grimm geleitet. Bei vielen Veranstaltungen in und um Einfeld herum konnten die kleinen Tanzmäuse das Publikum begeistern.

Die "Speeldeel vun de Plattdütsch Gill to Einfeld" ist über die Dorfgrenze, ach ne, über die Stadtgrenze hinaus bekannt und beliebt. Deshalb sind die Aufführungen der Einfelder Amateure auch immer gut besucht. Seit 1954 existiert die Theatergruppe und man zählt im Jahr 2009 die 50. Aufführung. Derzeitige erste Vorsitzende ist Anja Kröger. Ihre Mutter Inge führte über Jahre die Sparte und wurde im Februar 2008 für ihre 40-jährige Mitgliedschaft mit goldenen Ehrennadel des S-H Verbandes ausgezeichnet. Mit der sibernen Ehrennadel wurden dabei Klaus Henning und Heiner Ernst für 25 Jahre geehrt. Jedes Jahr wird ein Theaterstück als drei- oder Vierakter einstudiert und aufgeführt.

Für die Spielzeit 2007/2008 hatte die Einfelder Theatergruppe das Stück "De Radikalkur" aufgeführt und immer vor ausverkauftem Haus mit großem Erfolg gespielt. Seit 2008 werden die Theaterstücke auch im Gasthof Klint in Heidmühlen gespielt. In der Saison 2008/2009 wurde das Stück "Een poor Pund toveel" aufgeführt, das Stück für 2009/2010 hatte den Titel "Fischerstraat 15" und im Jahr 2011 hieß es "Romme to dritt". Für besondere Anlässe, wie Jubiläen, Geburtstage, Hochzeiten, etc., hat die Speeldeel diverse Sketche im Programm, die u. a. beim Einfelder Seefest gezeigt werden.

Am 25. Februar 1954 traten die Laienschauspieler der "Plattdütsch Gill to Einfeld" erstmalig auf. Anlass nach 60 Jahren zu feiern und aus diesem Grund den möglichen Nachwuchs zu unterstützen. Beim Kartenverkauf für das Theaterstück "Mallorca lett gröten" der Saison 2013/14 wurde jeweils ein Euro für die Kindertagesstätten in Einfeld und Heidmühlen gespendet. Der Betrag wurde noch etwas aufgerundet. So kamen für die Einfelder Kindergarteneinrichtungen 1.110 Euro zusammen, die am 08.04.2014 an diese übergeben wurden.

Im Jahre 1998 konnte die "Danzgrupp vun de Plattdütsch Gill to Einfeld" noch einen runden, den 25. Geburtstag feiern. Angefangen hatte es im Mai 1973 mit acht Paaren und ihrer Tanzdarbietung, mit der eigentlich nur ein bunter Abend gestaltet werden sollte. Nachdem die Gruppe ihr Programm durch viele Tänze und damit verbunden auch mit vielen Kostümen und Trachten erweitertet hatte, suchten man nach einer eigenen, heimischen Tracht.

So fand man bei Recherchen im Rendsburger Heimatmuseum die Festtagstracht der Geestbauern um 1800, eine schlichte Tracht aus Leinen und Wolle. In das Programm kamen überwiegend norddeutsche Tänze aus der Zeit der Jahrhundertwende. Aber auch bayrische und holländische Tänze, sowie Westerntänze gehören dazu. Die Einfelder Danzgrupp wurde zuletzt von Thomas Stelling aus Neumünster geleitet. Im Jahr 2012 wurde die Sparte eingestellt und es bleiben nur tolle Erinnerungen.


Mehr über den Verein unter der Internetseite www.plattdütschgilltoeinfeld.de sowie unter Facebook.


Kein Schreibfehler - das ist plattdeutsch!


"De Radikalkur" war 2008 ein großer Erfolg der Speeldeel.


Frau Grimm und "de lütten Dansmüüs" 


Der Mitgliedsbeitrag für das Jahr 1990 einer kleinen Tanzmaus. 


Insgesamt wurden 1.110,00 Euro an die Einfelder Kitas gespendet.


1998 berichtete Stefan Voss vom HC über das Jubiläum der "Danzgrupp".