Seniorenweihnachtsfeier

Zur Tradition kurz vor Weihnachten gehört in Einfeld der bunte Nachmittag für die älteren Mitbürger. Im Jahre 1946 wurde die sogenannte Altenfeier eingerichtet. Zwischen 300 und 400 Personen nahmen in den Anfangsjahren insgesamt an den zwei Veranstaltungstagen teil. Zuerst war die Gemeinde Einfeld, nach der Eingemeindung ist der Stadtteilbeirat für die Organisation verantwortlich. 

Auch die Veranstaltung wechselte zwischenzeitlich die Bezeichnung und wurde zur Seniorenweihnachtsfeier. Mit einem bunten Rahmenprogramm in einer vorweihnachtlichen Stimmung werden die Senioren unterhalten. Zu Kaffee, Kuchen und Keksen werden alle Einfelder eingeladen, die 70 Jahre und älter sind. 

Von den fast 8.000 Einfeldern waren es anfangs knapp 900, für die Jahre 2011 und 2012 wurden ca. 1.300 Einladungen verschickt. In den letzten Jahren waren bis zu 200 Senioren an einem bzw., bei einem größeren Zuspruch, auch an zwei Nachmittagen der Einladung gefolgt. Bedingt durch einen neuen Bodenbelag dürfen nur bis zu 200 Personen in die Halle.

Der Stadtteilbeirat organisiert jedes Jahr in der Mehrzweckhalle der Grund- und Gemeinschaftsschule diese traditionelle Veranstaltung. Aufgrund des Neubaus der Schulgebäude wurde 2016 keine Feier durchgeführt. Im Jahr 2017 ging es weiter und diesmal wurde die Veranstaltung in der neuen Mensa durchgeführt. Die Mitglieder des Beirates werden bei der Durchführung der Veranstaltung von einigen Sponsoren unterstützt. Viele freiwillige Helfer stehen an den Nachmittagen zur Verfügung, um neben einer tollen Tischdekoration auch stets gefüllte Tassen und Teller zu gewährleisten.

In den vergangen Jahren waren die Einfelder Schüler mit weihnachtlichen Theaterstücken oder auch mit Gesangsdarbietungen genauso erfolgreich wie der Mandolinenchor, die Gesangsgruppe Eintracht Einfeld, die "lütten Dansmüüs", und ... und ... Die Liste der vielen Programmpunkte über die Jahre wäre zu lang, wenn man hier alle aufzählen würde.

Seit 2006 koordinert Sonja Gerecke, unterstützt durch ihren Ehemann Klaus, die Programmpunkte und führt durch die zwei-stündige an den beiden Veranstaltungstagen. Mit vielen freiwilligen Helfern hat sie auch in der Vor- und Nachbereitungszeit alle Hände voll zu tun. Da  die Planungen für das Programm der nächsten Seniorenweihnachtsfeier bereits laufen, werden Sponsoren gesucht und Geldspenden können überwiesen werden auf das Konto 300006313 bei der Bordesholmer Sparkasse, BLZ 21051275, Stichwort "Seniorenweihnachtsfeier".


Die Kinder des AHS-Chores wünschten nach ihrem Auftritt allen Besuchern eine fröhliche Weihnachtszeit. (Klick-Bild) 


Eigentlich dürfte sich das AWO-Team bedienen lassen, aber unermüdlich sind sie stets als Service-Team dabei.


Sonja Gerecke (lks) führt seit 2006 nicht nur durchs Programm, sondern darf auch die "Gagen" verteilen.


Stets dabei und sehr beliebt ist der Gesangsverein Eintracht Einfeld und die Mandolinengruppe.

Quellen: (1.) Schreiben Stadtteilvorsteher Bruno Fuhlendorf vom 05.01.1982 (2.) Das Titelbild und die unteren Bilder stammen von der Seniorenweihnachtsfeier aus dem Jahr 2017

Die neue Einfelder Kantorei brillierte mit Gesang und tollen Geschichten.

Als "gut besucht" kann die Veranstaltung stets bezeichnet werden.

Begrüßung am Beginn der Veranstaltung durch Sonja Gerecke und Sven Radestock.

Auch Pastor Christian Dahl packte mit an und servierte Kaffee zum Weihnachtsgebäck.

Wieder dabei und gerne gesehen ... die Störflöhe mit zwei Tanz-Gruppen.

Kleine Geschenke für kleine Künstler ... erhalten bekanntlich die Freundschaft.

Zum ersten Mal dabei ... die neue Einfelder Kantorei unter Leitung von Maike Zimmermann.

Mitarbeiter vom Mensa-Catering und von den Regieeinheiten der Stadt waren eine große Hilfe.

Mann, Mann, Mein ... MEinfeld-Geschenke gab es reichlich für Sonja und Klaus.