Einfeld - Aktiv ... Vereine und mehr

Es ist bemerkenswert zu sehen, dass es im Stadtteil Einfeld weit über 30 eingetragene und nicht eingetragene Vereine sowie Vereinigungen gibt. Mit einer Vereinsführung ist bei den Vorständen und deren Helfern immer ein sehr engagiertes, arbeitsreiches Ehrenamt verbunden. Manchmal hat es den Anschein, dass es nur um das "Bespaßen" von Mitgliedern geht, aber weit gefehlt.
Es sei hier gestattet, deshalb einzelne Vereine kurz etwas näher zu betrachten. Denn es gibt einige Vereine, die sich nicht nur um ihre Mitglieder aus Einfeld und Umgebung, sondern auch um ein breites Publikum kümmern.
... Man denke an den Kanuklub und das Drachenbootrennen. Nehmen wir als Beispiel 50 Mannschaften mit ca. 20 Bootsinsassen und deren Familien und Freunde, dann ist mathematisch errechnet schon eine sehr große Personenzahl zu betreuen. Park- und Gruppenplätze, Sicherheit im Boot sowie Wertung und Auswertung der Ergebnisse sind nur einige Stichworte.
... Der Förderverein der Stadtteil-Bücherei Einfeld führt ein Mal im Jahr die "Seeträume"-Veranstaltung am Einfelder See durch und organisiert Bühne, Sitzplätze und kulinarische Köstlichkeiten fern der eigenen Infrastruktur für knapp 300 Gäste. Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung bereiten viel Arbeit für die Organisatoren und deren Helfer.
... Es sind die vielen Konzerte vom Gesangsverein Eintracht Einfeld, den Spielleuten des TS Einfeld, der Einfelder Mandolinengruppe sowie dem Einfelder Posaunenchor. Neben den Konzerten in Einfeld sieht man die Chöre bzw. Gruppen auch im Umland und bei Auftritten im Rahmen einer Landesgartenschau.
Schauen Sie doch einfach bei den Seiten der Vereine mal rein und überzeugen sie sich von einem engagierten, arbeitsreichen Ehrenamt. Um dieses zu unterstützen und zu "belohnen" gibt es seit Ende 2016 in Einfeld die Gruppe "KURAGE" (Courage) ... was eine Bedeutung wie "Mut" hat. Die Gruppe besteht aus drei Personen und zwar den Herren Kuhlig, Radestock und Genz ... kurz Ku-Ra-Ge.
Nach langen Gesprächen und einem besonderen Teamwork entstand der Schriftzug "MEinfeld" ... es steht für "Mein Einfeld" oder auch ein "Herz für Einfeld". Als erste haben die Helfer vom Kirchencafé und die der Montagsbratwurst davon profitiert. Es gab Handtücher sowie Grillschürzen mit dem Schriftzug. Ein Jugend-Filmteam, die die ehrenamtlichen Aktivitäten im Stadtteil digital aufzeichnen, wurde mit besonderen T-Shirts ausgestattet.
Die Kurage-Gruppe hofft, dass die Vereine den Schriftzug nutzen. Auch ist man auf der Suche nach Sponsoren, um weiterhin Dankespräsente vergeben zu können und die ehrenamtliche Tätigkeiten im Stadtteil Einfeld zu unterstützen.
Schürzen für die Einfelder Montagsbratwurst-Griller Koordinatorin Steffi und Obergriller Dietmar.
Das Steg-Team sorgte für sicheres Ein- und Aussteigen beim EKN-Cup.
Die Einfelder Mandolinengruppe tritt vor stets begeistertem Publikum in Stadt und Land auf.
Der Kirchengemeinderat der Ev.-Luth. Gemeinde im Stadtteil Einfeld arbeitet ehrenamtlich.
Moni ist eine der Trainer in einem der Hundevereine ... auch eine Hundeflüsterin?
Eintracht Einfeld begeistert das Publikum bei vielen Auftritten hier und da.
Die Förderer der Alten Obstwiese sorgen für Appetit auf besondere Äpfel und deren Saft.
Die "Motoren" der Senioren im AWO-Ortsverein ... damals wie heute, immer was los.
Jung-Filmer mit dem MEinfeld-Outfit zeigen Aktive Einfelder in "digitaler Form".
"Seeträume" ... immer ein großes Spektakel und Highlight für Einfeld und Umgebung.
Ein nicht eingetragener Verein in Einfeld ... Die Stützen, ja ... die sogenannten Stützen.
EIKA ... immer aktiv und auf das Wohl der Kinder im Stadtteil Einfeld bedacht. 
Hier sind unsere amtlichen Aktiven ... die in Einfeld und Umgebung, wenn es sein muss, auch Hausbesuche machen.