Jugendfreizeitheim Einfeld

Im November 1975 wurde bekanntgegeben, dass das alte Postgebäude in der Dorfstraße gekauft und für Jugendzwecke genutzt werden soll. Man plante mit einer hauptamtlichen Kraft ab April 1976. Der Umbau des Gebäudes begann im Dezember 1976. In der Vorbereitung wurden die Jugendlichen, die Mitarbeiter und Honorarkräfte als auch die Jugendverbände bei der Planung und Gestaltung des Hauses beteiligt. Im April 1977 wurde das neue Jugendheim vom Bauamt an das Jugendamt der Stadt übergeben.Die gärtnerischen Arbeiten wurden im Herbst 1977 abgeschlossen.

"Wir sind eine städtische Einrichtung für junge Menschen, die ihre Freizeit in Gemeinschaft mit Anderen, ungezwungen verbringen möchten." So lautet das Motto der Mitarbeiter des Einfelder Jugendfreizeitheimes (JFH). Die Einrichtung der Stadt Neumünster ist offen für alle Kinder und Jugendliche im Stadtteil. Das Gebäude selbst befindet sich in der Nähe des Schulzentrums und ist von der Dorfstraße aus sowie telefonisch unter Tel. 52 91 62 zu erreichen.

Der Charakter eines Einfamilienhauses mit farbenfrohem Innenanstrich sorgt für eine gemütliche Athmosphäre. Zum Grundstück gehört ein Außengelande zur vielseitigen Nutzung. So sind Geräte für Basketball, Fußball und Tischtennis vorhanden. Die Sandkiste wird von den Kleinsten‚ der Bauwagen zum Klönen und Musikhören von den Jugendlichen in Anspruch genommen.
              
Das vielseitige Angebote hat für jeden etwas
              
Bis 2011 wurden von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr Zwei- bis Dreijährige in der Spielgruppe "Die Waschbären" betreut. Aufgrund von fehlenden Bautechnischen Enrichtungen im Obergeschoss zogen die Kleinen unter Führung von Betreuerin und Ansprechpartnerin Frau Hans in den Fuhrkamp um. "Die Waschbären" gehören seitdem zur AWO. 

Im Jugendfreizeitheim ging es bis 2010 im Tagesablauf ab 11:30 Uhr weiter und es begann der "Pädagogische Mittagstisch". Dieses war ein Angebot für eine feste Gruppe von Schulkindern, für die gibt es Mittagessen und Unterstützung bei den Hausaufgaben. Das Projekt wurde mit Einführung der "Offenen Ganztagsschule" in Einfeld eingestellt. 

Ab 14:30 Uhr ist das Haus für die Freizeitgestaltung geöffnet. Dienstags bis donnertags sogar ab 13:30 Uhr, da eine ab 12:30 Uhr eine Betreuung im Rahmen der "Offenen Ganztagsschule" stattfindet. Kinder, Teenies und Jugendliche treffen sich um zu klönen‚ Musik zu hören, die Sportgeräte zu nutzen oder Billard und Brettspiele auszuprobieren. Das JFH kann im Alter von 6 bis 11 Jahren Montags bis Freitags in der Zeit von 14:30 bis 18:00 Uhr, von 12jährigen bis 19:00 Uhr besucht werden. Die Altersgruppe 13 bis 24 Jahre können Montag bis Donnerstag bis 20:00 Uhr das JFH besuchen.

Außerdem kann an diversen Gruppenangeboten teilgenommen werden. Dazu gehören u.a. Kindernachmittage‚ Kochen für Kinder mit unterschiedlichen Themen und internationalen Rezepten, PC-Workshops‚ Mädchen-Tanz AG‚ Kochen für Jugendliche. Jungentag, Turniere‚ Freizeitfahrten und besondere Ferienaktionen  sind zusätzlich angebotene Freizeitmöglichkeiten. Einige der viele Programmpunkte sind auf Facebook zu finden bzw. unter "Einfeld Aktuell - Tipps und Termine" gelistet.
              
Das Jugendfreizeitheim ist ein pädagogisch betreuter Treffpunkt

               
Diese Einrichtung hat sich die Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Entwicklung zum Ziel gesetzt hat. Das pädagogisch qualifizierte Team bietet konkrete Hilfestellung bei der Bewältigung der Lebenssituation der Besucher und Besucherinnen und hat jederzeit ein offenes Ohr für Wünsche‚ Probleme und Erlebnisberichte.

Die Kinder und Jugendlichen können in einem geschützten Raum‚ unter Einhaltung der JFH-Regeln, eigene Fähigkeiten, eigene Grenzen erfahren und Verhaltensweisen im Umgang mit Anderen ausprobieren.

Das Team ermöglicht den BesucherInnen‚ mitzubestimmen, Verantwortung zu übernehmen und gewaltfreie Konfliktlösungsmodelle anzuwenden. Die Vernetzung mit anderen Institutionen und Vereinen wird zum Wohle der Einfelder Kinder und Jugendlichen und zur der Zusammenarbeit bei Stadtteilveranstaltungen angestrebt.

Quellen: (1.) Protokolle der Stadtteilbeiratssitzungen vom 27.11.75 / 12.02.76 / 16.09.76 / 10.03.77 / 21.04.77 (2.) Stadt Neumünster - Fachdienst Kinder und Jugend - Jugendfreizeitheim Einfeld


Das neue JFH-Logo

Wie man sieht, geht es bei den Kindern auch ohne Computer.

Spass ist bei den Aktionen immer dabei, besonders bei der Ferienaktion.


Im April 2013 wurden bei einer Aktion einige Fahrräder vor dem JFH repariert.

Unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften sind im Programm.


Fahrrad fahren will gelernt sein und das JFH Einfeld gibt dafür einige Möglichkeiten.