Waldorf-Kindergarten II

Im näheren Umfeld der Freien Waldorfschule Neumünster gibt es zwei Waldorfkindergärten, die ebenfalls auf der Basis der von Rudolf Steiner entwickelten Pädagogik arbeiten. Der Waldorfkindergarten II im Stadtteil Einfeld liegt direkt auf dem Schulgelände am Roschdohler Weg 144. Hier werden Kinder ab 3 Jahren in einem behüteten und naturnahen Umfeld liebevoll betreut. Der Waldorfkindergarten Einfeld ist ein selbst verwalteter Verein und ist im Jahre 1995 gegründet worden. Unser Selbstverständnis ist ein Mit- und Füreinander von Eltern und Erziehern. Durch die Aufnahme ihres Kindes werden Eltern Mitglieder des Vereins und können das „Vereinsleben“ mitgestalten.

Mit zwei Gruppen mit jeweils höchstens 22 Kindern bietet der Kindergarten eine sehr persönliche und vertraute Atmosphäre. Jede Gruppe wird von zwei ausgebildeten pädagogischen Kräften geleitet, mindestens eine davon ist, Waldorferzieherin. Seit Frühjahr 2009 sind die Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.  Außerdem soll es zukünftig eine Krippengruppe für Kinder unter drei Jahren geben. Zur Zeit findet für diese Kinder an drei Tagen in der Woche ein Spielgruppe von 08:30 bis 12:00 Uhr statt.

Die Waldorfpädagogik geht davon aus, dass jedes Kind ein Recht auf Kindheit hat. Kinder sind schöpferische Wesen, die sich mit Hilfe ihrer Phantasie die Welt erschließen. Die Aufgabe der Pädagogik ist es, diese kreative Kraft der Kinder zu entwickeln, zu schätzen und zu kultivieren. Sie sollen lernen, selbstständig zu denken, um sich und die Welt verstehen zu können. Eltern und Erzieher sind dazu aufgefordert, für Kinder ein Umfeld zu schaffen, indem sie sich über das Spiel mit all ihren Sinnen die Schönheit, Echtheit und Vielseitig der Welt erschließen können. 

Kinder wachsen heutzutage in einer zunehmend technisierten Welt auf. Sinnvolle und für sie nachahmenswerte Tätigkeiten zu sehen, mitzuerleben, und daraus spielerisch nachahmen zu können, wird für sie immer seltener. Nachahmenswertes vorzuleben und zu sinnvollem Spiel anzuregen, das ist der Grund, warum täglich wiederkehrende Hausarbeiten wie Kochen, Backen, Spülen oder Nähen, aber auch alte Kulturtechniken wie Spinnen, Färben und Weben, einen so zentralen Stellenwert im täglichen Erleben unseres Kindergartens haben.

Ein weiteres Problem der heutigen Zeit ist die Bewegungsarmut. Immer mehr Schulen beklagen mangelnde motorische Fähigkeiten der Schulanfänger. Auch hier setzt unsere pädagogische Arbeit an. Wir legen viel Wert auf die Förderung eines gesunden Bewegungssinnes, denn körperliche, sprachliche und geistige Beweglichkeit formen den Menschen.

Die besondere Architektur des Waldorfkindergartens, die harmonische Farbgestaltung und Einrichtung der Räume, die Auswahl des Spielzeugs und auch die Ernährung - all dies dient also dem Zweck, für das Kind ein Umfeld zu schaffen, indem es sich gesund mit all seinen Sinnen entwickeln und Kindheit leben kann.  Mit dazu gehören Erlebnisse mit den Elementen Erde, Feuer, Wasser und Luft und - besonders wichtig - die Pflege der Sprache durch das Erzählen von Märchen, durch Puppen- und Fingerspiele.

Der Waldorfkindergarten Neumünster-Einfeld ist unter 04321-528891 bzw. Fax 04321-2691182 zu erreichen (Montags 09:30 bis 12:00 Uhr - ansonsten Anrufbeantworter). Die Internetadresse lautet
www.waldorfkindergarten-einfeld.de


Das Logo des Waldorfkindergartens am Roschdohler Weg 144.


Auf dem Gelände der Waldorfschule im Stadtteil Einfeld befindet sich der Kindergarten II.


Das Kindergartengebäude auf dem Gelände der Waldorfschule ist eingebettet in die Natur.


Beim Tag der offenen Tür gab es auch Stockbrot am Lagerfeuer.